Facebook
YouTube
YouTube

FREIKAMPFTURNIER 2018

Es gab eine Idee von Andi Schepetz zu einem Schwertkampfturnier, da das Burgfest Kaprun bereichern sollte. Zunächst zögerte der Burgverein vor der Bewilligung, hatte man doch keine Erfahrung und kein Turnier, das vergleichbar war. Doch dann kam der Startschuss, eine extra Bewilligung der Gemeinde und das Freikampfturnier Kaprun war geboren.

 



Was 2005 als kleines Freikampfturnier in Kaprun begann, mauserte sich durch das Engagement von Andi Schepetz und das Interesse der „Ritter“ zu einem Schwertkampfsport par excellence.

Zunächst noch auf der Turnierwiese vor der Burg Kaprun durchgeführt, schaffte das beliebte „Mann gegen Mann“ Turnier es in den Burghof, wo es eine unvergleichbare Kulisse fand. Mehr als über 40 Sportler, teilweise aus über 7 Nationen kämpften in dieser atemberaubenden Arena vor über 800 tosenden Zuschauern. 2015 wurde das Freikampfturnier in „Vollkontaktturnier Kaprun“ umbenannt, danach folgte der „Dreiländer Cup Vollkontakt“ mit den Austragungssorten Kaprun (A), Schluderns (I), Bogen (D).

In Kaprun aber ist der Name Freikampfturnier umgangssprachlich verblieben und ist nach wie vor das Publikumsmagnet beim jedem Burgfest.

Natürlich ist es, wenn solche Veranstaltungen durch Engagement, Organisation und Professionalität an Größe gewinnen, dass ein Einzelner die Durchführung nicht mehr managen kann. Daher übernahm 2017 die Gruppe GRENZWACHT (Andi ist auch dort im Vorstand), nach wie vor unter der Leitung von Andi Schepetz, die Ausrichtung der Vollkontakturniere.


Und 2018 gibt noch eine Steigerung „Europe Cup“, der in vier Ländern ausgetragen wird: Schweiz, Deutschland, Österreich mit unserem 13. Freikampfturnier zue Caprun und Italien.

Dieses ehemals kleine Freikampfturnier aus Kaprun hat „Europa“ erobert. Darauf kann Andi Schepetz mit dem Burgfest Team stolz sein, denn die Wurzeln liegen hier @ Burg Kaprun 😊

Von Misha Hollaus

 

 



 

EUROPE-CUP IN KAPRUN

Erstmals ist der Europe-Cup mit dem 3. der insgesamt 4 internationalen Turniere in Kaprun!

Nachdem der Vollkontaktsport immer weitere Verbreitung erfährt war es nur mehr ein logischer Schritt, bis aus dem bisher in Kaprun abgehaltenen 3-Länder-Cup der Europe-Cup wurde. Diese Cup-Turnier-Serie beginnt in Hinwil in der Schweiz, hatte zuletzt in Bogen in Deutschland Station, und wird nach dem in Kaprun abgehaltenen 3. Teil zuletzt in Schluderns in Italien zu Gast sein.



 



 

Hochkarätige Kampaction nach dem Regelwerk der IMCF

Neu ist dieses Jahr auch die Abhaltung des Turnieres. Waren bisher die Kämpfe immer auf drei verschiedene Waffengattungen ausgelegt, wird dieses Jahr erstmals in reinen Waffengattungen gekämpft – freuen Sie sich auf spannende Zweikämpfe in den Disziplinen „Langes Schwert“, „Schwert und Schild“ und „Stangenwaffe“. Internationale Kämpfer auf mittlerweile 37 Nationen kämpfen nach diesem Regelwerk – und auch in Kaprun werden sich wieder viele hochkarätige Kämpfer und Kämpferinnen einfinden um zu bestimmen wer dieses Jahr Champion auf Burg Kaprun wird!

Aber natürlich ist auch für die Fans der Gruppenkämpfe gesorgt – der Buhurt – also Kampf 5vs.5 wird natürlich auch wieder abgehalten. In dieser sehr harten Form des Kampfes stehen sich zwei Teams mit je 5 Kämpfern gegenüber – Sieger ist die Mannschaft, die nach einer Runde noch mehr Kämpfer auf den Beinen hat. Auch hier ist so gut wie alles an Waffen erlaubt, was die mittelalterliche Rüstkiste hergibt. Harter, ehrlicher Kampfsport, in dem das Miteinander einen großen Stellenwert besitzt.

Anmeldungen unter: freiturnier@gmx.at
Link zum Regelwerk: https://www.medieval-combat.net/rules

Wir freuen uns schon auf die Action im Burghof!
Von Andreas von Brenntenperch


 


 

Vollkontakt-Workshop 22.7. 2018
Sonntag Nachmittag!

Für Interessierte beiderlei Geschlechts bieten wir während des Burgfest Kaprun dieses Jahr erstmals einen Workshop Vollkontakt am Sonntagnachmittag an.

Hier lernt der Interessierte Teilnehmer in rund 90 Minuten die Grundzüge des Vollkontakts, wird in Rüstung gesteckt und kann danach das neu gelernte Wissen unter Anleitung der Grenzwacht direkt in einem „Ring of Death“ ausprobieren. Achtung: Begrenzte Platzanzahl! Für maximal 10 Teilnehmer!

Unkostenbeitrag 25 Euro!
Danach besteht die Möglichkeit, den getragenen Gambeson gegen einen Unkostenbeitrag von € 50 preiswert zu erwerben.

Anmeldung bei Andreas Schepetz unter freiturnier@gmx.at oder unter burg-kaprun@sbg.at

nach oben

Ansprechpartnerin für die Burg Kaprun:

MISHA HOLLAUS
Management

Schloßstraße 55
A-5710 Kaprun
Mobil +43 676 5653012


misha.hollaus@sbg.at
burg-kaprun@sbg.at

 

PADDY NIGHT

am 17. März 2018 ab 19.00 Uhr
Mehr Infomationen