Facebook
YouTube
YouTube

Events / Veranstaltungen

Hinweis: Nur öffentlich zugängliche Veranstaltungen!

 

Klassik Konzert

Datum
27.05.2017


 

Jacobus - Stainer - Quartett

Beginn: 19 Uhr.

Henrik Woll - 1. Violine
Paige Kearl - 2. Violine
Christina Biwank - Viola
Simon Kalbhenn - Violoncello
 



Programm:

L. v. Beethoven

Streichquartett e - moll Nr. 8
Op. 59 Nr.2 ‚Rasumowski‘


1. Allegro
2. Molto Adagio
3. Allegretto - Maggiore
4. Finale. Presto

— Pause —

Antonín Dvořák
Streichquartett As-Dur, op. 105

1. Adagio ma non troppo - Allegro appassionato
2. Molto vivace
3. Lento e molto cantabile
4. Finale. Allegro non tanto
 


 

Jacobus-Stainer-Quartett

Das Jacobus-Stainer-Quartett formierte sich 2011, als sich dem 1998 gegründeten Robert-Sterl-Trio mit Henrik Woll (Violine), Christina Biwank (Viola) und Simon Kalbhenn (Violoncello) die US-Amerikanische Geigerin Kearl Paige anschloss. Die vier Musiker sind Mitglieder der Sächsischen Staatskapelle und der Dresdner Philharmonie. Intensiv setzt sich das Quartett mit Komponisten des 20. Jahrhunderts auseinander, wie zum Beispiel Béla Bartók, Sergej Prokofieff oder Alban Berg.

Beim Kammermusikfestival St. Peter Ording 2012 führte das JSQ Béla Bartòks 4. Streichquartett auf, im März 2014 folgte die Aufführung von Bartóks 5. Streichquartett im Gewandhaus zu Leipzig.

Im Februar 2017 war das Quartett gemeinsam mit der Mezzosopranistin Christina Bock in der Semperoper mit dem für die Moderne bahnbrechenden 2. Streichquartett op. 10 von Arnold Schönberg zu hören.

Dem Jacobus-Stainer-Quartett bleibt dabei die zentrale Bedeutung der Ersten Wiener Klassik für die Entwicklung des Genres ‚Streichquartett’ stets im Blick.
Über die reine Quartettbesetzung hinaus hat das JSQ u. a. André Jolivets Quintett „Chant de Linos“ (Kammerabend in der Semperoper im Februar 2013) sowie die Septette von Hanns Eisler und M. Ravel im Repertoire.

Dem Tiroler Geigenbauer Jacobus Stainer (1617-1683) huldigt das Streichquartett aufgrund seiner Verdienste um die Instrumentenfamilie der Geige; trotz schwerer Schicksalsschläge und der Verfolgung durch die Inquisition arbeitete sich Jacobus Stainer vor in den Kreis der großen Geigenbauer.



« Zurück
nach oben

Ansprechpartnerin für die Burg Kaprun:

MISHA HOLLAUS
Management

Schloßstraße 55
A-5710 Kaprun
Mobil +43 676 5653012


misha.hollaus@sbg.at
burg-kaprun@sbg.at

 

PADDY NIGHT

am 17. März 2018 ab 19.00 Uhr
Mehr Infomationen